Arbeitsspeicher-Preise sollen weiter steigen 12.03.2018 15:13

Die RAM-Preise sind in den letzten Monaten stetig gestiegen.
Gründe hierfür sind zum einen die steigenden Preise für Silizium-Wafer, die zur Produktion von Prozessoren, Grafik- und DRAM-Chips benötigt werden und zum anderen treibt die steigende Nachfrage nach DDR4-RAM die Preise nach oben.Für 2018 sei mit einer um bis zu 25 Prozent höheren Nachfrage als noch 2017 zu rechnen, weil der Speicherbedarf in Rechenzentren ständig steigt.

Diese Website benutzt Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr erfahren

Ok