Glasfaser LWL - lokale Netzwerke für kommende Aufgaben aufrüsten

24.02.2020 10:23

Ein Großteil der Datenübertragung in Netzwerken findet über Kabelverbindungen statt. Diese sind zuverlässig und stellen hohe Bandbreiten zur Verfügung, was klare Vorteile gegenüber kabellosen Übertragungstechniken sind. Gerade im Enterprise-Bereich, in internen Netzwerken und bei der Server-zu-Server Kommunikation sind Zuverlässigkeit und Datenübertragungsraten gefragt. Die Anforderungen an die Übertragungstechnik steigen stetig. Vor allem das Wachstum der Datenmengen erfordert es, dass die Netzwerkinfrastruktur mitwächst. Einerseits wird dies durch neue Switches, Hubs und die entsprechenden Netzwerkschnittstellen in den Servern gewährleistet. Andererseits müssen auch die Kabel die notwendige Bandbreite ermöglichen, ansonsten werden diese zum Flaschenhals. Glasfaser LWL (Lichtwellenleiter) sind der nächste Schritt und ersetzen die traditionellen Kupferkabel.

Die Vorteile von Glasfaser LWL

Lichtleitkabel (LLK) haben in der Praxis zahlreiche vorteilhafte Eigenschaften. So sind Glasfaser LWL bedeutend dünner als herkömmliche Kupferkabel. Dies ist interessant, wenn der Platz in Kabelkanälen oder an Netzwerkschnittstellen knapp wird. Glasfaser LWL ermöglichen höhere Datenübertragungsraten. Bis zu 32 GBit/s lassen sich über diese Kabel übertragen. Gleichzeitig sind längere Übertragungswege mit geringeren Verlusten möglich. Bei Kupfer steigt der Widerstand und das Signal verliert immer weiter an Qualität. Glasfaser hat dieses Problem nicht, sodass ohne Verstärker Entfernungen von 500 bis 800 Metern überbrückt werden können. In den meisten Netzwerkszenarien ist dies mehr als ausreichend. Außerdem wird die Übertragung nicht durch elektromagnetische Einflüsse gestört, was bei Kupferkabeln immer wieder zu Problemen führt. Ein wichtiger Punkt ist auch die Datensicherheit. Um Daten, die zwischen zwei Punkten übertragen werden, abzufangen, muss das Kabel physisch bearbeitet werden. Dies macht sich sofort bemerkbar, was für ein hohes Sicherheitsniveau sorgt, anders als bei Datenübertragungen via Kupferkabel.

Vorteile der Glasfaser LWL in der Übersicht:

  • hohe Datenübertragungsraten
  • längere Distanzen können ohne großen Signalverlust überwunden werden
  • hoher Datenschutz
  • zuverlässig bei der Datenübertragung
  • immun gegenüber Störeinflüssen
  • dünn und platzsparend

Standards von Glasfaser LWL

Bei Glasfaser LWL gibt es unterschiedliche Standards. Diese haben Auswirkungen auf die maximale Datenübertragungskapazität sowie die mögliche Übertragungslänge. Unterschiede bestehen bereits bei den Anschlüssen. Die in der Netzwerktechnik vorherrschenden LWL-Steckverbinder sind UPC und APC. Es gibt außerdem Kabel mit beiden Anschlüssen, sodass Verbindungen hergestellt werden können. Diese und weitere Kabel finden Sie in unserem LWL-Onlineshop.

Weiterhin ist der Fasertyp entscheidend für die Eigenschaften des Kabels. Es gibt die Klassen OM1, OM2, OM3, OM4 und OM5 sowie OS1 und OS2. Anhand der Farbe des Kabels ist eine Identifizierung möglich. So sind die OS1 und OS2 Kabel in der Regel gelb, während OM4 violett und OM 1 orange ist. Die Kabel der höheren Klassen sind für längere Distanzen beziehungsweise höhere Übertragungsgeschwindigkeiten spezifiziert. In einem Gigabit-Netzwerk ist ein OM1 Kabel für 300 Meter ausgelegt, bei einer Geschwindigkeit von 16 GBit/s hingegen nur für 15 Meter. OM4 ermöglicht bei 16 GBit/s Kabellängen von 125 Metern.

Glasfaser LWL in der Praxis – die Netzwerktechnik aufrüsten

Die Umrüstung von einem Netzwerk auf Basis von Kupferkabeln auf Glasfaser ist einfacher als viele denken. Es gibt entsprechende Adapter für Netzwerkports, mit denen RJ45-Anschlüsse auf Glasfaser umgerüstet werden können. Außerdem gibt es Switches, die in bestehende Netzwerke integriert werden und dann Anschlüsse für Glasfaser LWL bereitstellen. So ist es problemlos möglich, ein Netzwerk nach und nach umzurüsten, ohne sofort die komplette Netzwerktechnik auszutauschen oder bestehende Kabel komplett wechseln zu müssen. Außerdem ist es möglich, bestehende Netzwerke zu erweitern und in diesen Bereichen auf Glasfaser zu setzen, um von den Vorteilen der Technik zu profitieren. Sprechen Sie uns unverbindlich an und wir beraten Sie, welche Erweiterung für Sie sinnvoll ist.

30.03.2020 11:03
SFP Switch von Netram: modular und zukunftssicher
27.03.2020 16:22
Glasfaser Netzwerk - schnelle Datenverbindungen für die Zukunft
23.03.2020 17:26
Multiplexer: Netzwerkleitungen effizient nutzen
17.03.2020 15:48
Medienkonverter: Aufbau, Funktionen und Einsatzgebiete